Floh-, Trödel- und Jahrmarkt

Jeden Dienstag findet auf dem Mehrzweckplatz in Dortmund-Wambel der große Floh- und Trödelmarkt statt. Am Wambeler Hellweg gibt es von 07.00 bis 14.00 Uhr allerlei zu kaufen. Wer selber verkaufen möchte muss früh aufstehen. Ab 06.00 Uhr werden die Plätze für die einzelnen Stände verteilt.

Auch so lohnt sich der Trödel. Wer noch Kleinigkeiten für Nikolaus oder Weihnachten braucht, findet hier so einiges altes, schönes und wertvolles.

http://www.dortmund.de/de/freizeit_und_kultur/veranstaltungskalender/alle_veranstaltungen/event.jsp?eid=242769&tid=366940

O Tannenbaum O Tannenbaum – Stadtrundgang

Besucherzentrum Dortmund

Der Dortmunder Weihnachtsmarkt gehört zu den schönsten und größten Märkten seiner Art in Deutschland. In seiner über 110-jährigen Geschichte erlebte er wechselvolle Zeiten. Aber immer war er ein Vorbote für Weihnachten, farbenfroh, vielfältig und außergewöhnlich. Nicht zuletzt durch den größten Weihnachtsbaum, der bekanntlich alle Jahre wieder in Dortmund steht, zieht er Besucher aus nah und fern an. Erleben Sie diesen Traditionsmarkt mit seinen Sehenswürdigkeiten und seiner besonderen Atmosphäre. Lauschen Sie bei diesem kurzweiligen Spaziergang unterhaltsamen Geschichten über Dortmunder Traditionen, Bräuche und Rituale rund um Weihnachten.

http://www.dortmund.de/de/freizeit_und_kultur/veranstaltungskalender/alle_veranstaltungen/event.jsp?eid=307622

Ferne Spiegel – Die vier Kirchen in der Innenstadt – Rundgang

Propsteikirche Dortmund

Die vier mittelalterlichen Kirchen in der Innenstadt St. Reinoldi, St. Marien, St. Petri und Propstei – Zeugen der über 1100-jährigen Geschichte der Stadt. Mit ihren beeindruckenden Altären und Kunstwerken sind sie die Spiegel vergangener Epochen. Gleichzeitig prägen Sie bis heute nicht nur die Silhouette der Stadt sondern auch das Leben der Menschen. Sie laden ein zu Gebet und Kontemplation, zu Diskussion und Dialog, zu Konzerten, Gesang und sogar zu Tanz. Erfahren Sie vom „Goldenen Wunder von Dortmund“ und vom „Wunder von Westfalen“ – längst nicht ein und dasselbe! Tauchen Sie ein in die Kunstfertigkeit und Farbenfreude, mit der uns mittelalterliche Künstler auch heute beindrucken. Bestaunen Sie die älteste erhaltene Darstellung Dortmunds und den farbenprächtigen Marienalter des Conrad von Soest. Außergewöhnliche Orte inmitten des innerstädtischen Trubels.

https://www.dortmund-tourismus.de/suchen-buchen/rundfahrten-gaenge/rundgaenge/poi/ferne-spiegel-die-vier-kirchen-in-der-innenstadt.html

Bierstadt Nr. 1 – Industriekultur mit Geschmack

Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kultur

Das goldene ‚U’ thront als Wahrzeichen über der einstigen Bierstadt Nr. 1 in Europa. Treffpunkt für einen kurzweiligen Spaziergang durch die Stadt, in der einst der Dreiklang ‚Kohle, Stahl & Bier’ sichere Arbeitsplätze, Prosperität und Vollbeschäftigung versprach.

Die alten Zeiten, als es hier an jeder Ecke Kneipen gab und es täglich nach ‚Bier roch’ werden auf diesem Stadtgang wieder lebendig.

Unter der fachkundigen Leitung, studieren und probieren Sie verschiedene Biere und köstliches Treberbrot mit Schmalz.

Gespickt wird das Ganze mit vergnüglich interessanten Geschichten und Erläuterungen zu historischen wie aktuellen Information und Entwicklungen der Dortmunder Braugeschichte.

Hunde können mitgehen. Mit Rollator und Rollstuhl zu erfahren.

http://www.dortmund.de/de/freizeit_und_kultur/u/veranstaltungskalender_2/event.jsp?eid=342204

Fliegende Bilder: Die drei Winkelmann Installationen

Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kultur

Eine Insiderführung im Dortmunder U – Die Dachkrone des Dortmunder U war schon immer ein weithin leuchtendes Wahrzeichen der Stadt. Jetzt hat sie noch an Strahlkraft gewonnen, denn die fliegenden Bilder von Adolf Winkelmann malen imaginäre Fische, Gewässer, Menschen, Bier, Tauben und vieles mehr in den Himmel. Im Innern des Dortmunder U begeistern der Bilderstrom der Ruhrpanoramen in der Eingangshalle und die Filminszenierungen der neun Fenster in der Vertikalen. Wenn Sie mehr über diese Kunstinstallationen erfahren möchten und Fragen zu Entstehungsgeschichte, Technik und Botschaft haben, sollten Sie unbedingt an dieser Erkundungstour zu den fliegenden Bildern teilnehmen. Denn Jost Krüger – Texter, Dramaturg und Freund von Adolf Winkelmann – begleitet Sie bei dieser Tour und beantwortet alle Fragen rund um die neue Kunstattraktion in Dortmund.

http://www.dortmunder-u.de/partner/fliegende-bilder

Herzlich Willkommen bei ANIMUS

Seit gestern haben wir das Baufeld 1 in Dortmund aktivieren – von nun an sind alle Services online buchbar. Putz-, Handwerker-, oder Umzugsservices, wir freuen uns rund um die Uhr über Ihre Anfragen. Wir wünschen Ihnen einen guten Start in Ihr neues Leben am PHOENIX See und in Ihr neues Wohlfühlzuhause mit ANIMUS!

Geben Sie uns gerne jederzeit Feedback – gerne helfen wir bei den ersten Herausforderungen nach dem Umzug. Jeder Wunsch einer Dienstleistung wird ernst genommen, wenden Sie sich gerne an uns. Wir prüfen dann umgehend, wie wir Sie unterstützen können.

Lassen Sie es uns wissen – wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit.

Beste Grüße,

ihr ANIMUS-Team

Weihnachtsausstellung: Wintervergnügen

Die fünfzehnte Weihnachtsausstellung des Museums für Kunst und Kulturgeschichte widmet sich der schönsten Seite der kalten Jahreszeit: dem Wintervergnügen. Wer erinnert sich nicht gerne an wilde Schneeballschlachten und mit viel Anstrengung errichtete Schneemänner – natürlich mit einer Karotte als Nase. Schlitten, Skier und Schlittschuhe durften unter keinem Weihnachtsbaum fehlen und wollten sofort ausprobiert werden. Wie man sich in Dortmund und Umgebung in der Winterzeit vergnügte, zeigt die Ausstellung anhand zahlreicher spannender Exponate.

http://www.dortmund.de/de/freizeit_und_kultur/museen/mkk/veranstaltungen_3/mkk_vk_1.jsp?eid=378983

Fackeltour Dortmunder Hafen

Nach einer kurzen Führung durch das Alte Hafenamt lernen Sie den Dortmunder Hafen in ‚feuriger Atmosphäre’ kennen. Bei Vollmond geht es in der Dämmerung mit Fackeln am Kai entlang und durch den Hafen.

Industriekultur vor Ort!

Gebaut für den Import von Erz und den Export von Kohle und Stahl, hat sich das Bild des Dortmunder Hafens in den Zeiten des Strukturwandels verändert. Lagerhallen arbeiten mit modernster Technik, innovative Technologien sorgen für den perfekten Transport und den Warenumschlag. Der Dortmunder Hafen ist heute die letzte große Industrie- und Gewerbefläche in Dortmund.

Aktuelles und Informatives, Historisches aus längst vergessenen Zeiten und Vergnügliches – das erwartet Sie bei der Fackeltour durch den Dortmunder Hafen!

Treffpunkt: Treffpunkt im Alten Dortmunder Hafenamt

http://www.dortmund.de/de/freizeit_und_kultur/veranstaltungskalender/alle_veranstaltungen/event.jsp?eid=342218

Echte Liebe Bustour – Auf den Spuren des BVB

Seit mehr als 100 Jahren prägt der BVB Lebensgefühl und Alltagskultur in Dortmund.

Diese Tour ist besonders. An „Ihrem Spieltag“ wird es wie die Spieler am Heimspieltag gemacht: Treffen im Mannschaftshotel, mit dem Bus ins Stadion – und im Rahmen einer Führung durch den Signal Iduna Park. Selbstverständlich auch in die Kabine und durch den niedrigsten und schmalsten Tunnel der gesamten Bundesliga an den Rasenrand und auf die Trainerbank. Bei einem kühlen Bier und einer Currywurst sind Sie ganz nah dran am Alltag der Spieler.

Zu Beginn der Tour lassen Sie sich in die spannende Geschichte des Ballspielvereins Borussia Dortmund 09 entführen. Sie lernen die wichtigsten Stationen des Traditionsvereins kennen: Gründungshaus, Dreifaltigkeitskirche, Borsigplatz, Wildschütz, Weiße Wiese, Rote Erde und vieles mehr.

http://www.meineheimat.ruhr/Themen/Echte-Liebe-BVB/

Nachtwächtertour durch Dortmund – Mittelalterlicher Stadtgang

Die freie Reichsstadt Dortmund ist im Mittelalter die wichtigste Hansestadt Westfalens. Jahrhunderte später lässt sich, nur bei genauerem Hinsehen, einiges aus dieser Zeit wieder finden und hören.

Nicht nur Könige und Grafen haben die einst prächtige Stadt besucht und ihre Spuren hinterlassen. Ebenso das einfache Volk, Bürger, Händler, Gesinde und auch Gauner. Begleiten Sie den Nachtwächter durch die Gassen der Stadt und hören Sie die Geschichten aus alter Zeit: über den Stadtpatron Reinoldus, den Hansekaufmann Berswordt, die grausamen Bestrafungen im Mittelalter und vieles mehr.

http://www.kulturvergnuegen.com/programm/stadttouren/dortmund/dortmund-city/mit-dem-nachtwaechter-durch-dortmund.html