Berliner Philharmoniker – Le Grand Macabre

György Ligeti hatte Humor. Bester Beweis dafür ist seine aberwitzige Oper Le Grand Macabre, die Sir Simon Rattle mit einem illustren Sängerensemble aufführt. Das Werk ist eine groteske Parabel auf den Krieg, angereichert mit Elementen aus absurdem Theater, mittelalterlichem Totentanz und wildem Jahrmarktsspektakel. Wie schon bei früheren musikdramatischen Projekten der Berliner Philharmoniker konnte als Regisseur Peter Sellars gewonnen werden.

 

Bild: © Sheila Rock

MITWIRKENDE:

Christopher Purves Nekrotzar, Peter Hoare Piet vom Fass, Frode Olsen Astradamors, Anthony Roth Costanzo Fürst Gogo, Anna Prohaska Amanda, Audrey Luna Venus / Gepopo, Ronnita Miller Amando, Heidi Melton Mescalina, Joshua Bloom Schwarzer Minister, Peter Tantsits Weißer Minister, Rundfunkchor Berlin, Nicolas Fink Einstudierung, Berliner Philharmoniker, Sir Simon Rattle Dirigent, Peter Sellars Regie

PROGRAMM:

György Ligeti »Le Grand Macabre« Oper in vier Bildern (halbszenische Aufführung in deutscher Sprache mit Übertiteln)

Einführung mit Prof. Dr. Frank Schneider um 19.15 Uhr im Komponistenfoyer

EINZELPREISE IN €

160,00 | 143,00 | 122,00 | 86,00 | 60,00 | 30,00 | 12,00 inkl. Gebühren.

Die Fakten:

Was?                     Konzert – Le Grand Macabre

Wann?                  23.02. – 20.00 Uhr

Wo?                     Konzerthaus Dortmund, Brückstr. 21, 44135 Dortmund

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.