Sascha Bisley „Zurück aus der Hölle“

Mit 19 Jahren verletzte er im Gewalt- und Alkoholrausch einen Obdachlosen so schwer, dass dieser an den Spätfolgen starb. Der Knast krempelte den notorischen Gewalttäter um. Heute gibt Sascha Bisley im Auftrag von Jugendämtern Kurse zu Gewaltprävention in Schulen und Gefängnissen. In seinem Buch „Zurück aus der Hölle“ erzählt er schonungslos und direkt von seinem Leben und seinem Weg zurück in die Gesellschaft. Ein krasser Bericht über menschliche Abgründe – und den Versuch, Abbitte für eine große Schuld zu leisten.

Sascha Bisley, geboren 1973 im Sauerland, lebt seit 2004 in Dortmund. Er ist Fotograf, Filmemacher, Anti-Gewalt-Trainer, Künstler und Autor. Bisley schreibt Drehbücher und Theaterstücke, u.a. das Schauspielhaus Dortmund. Aktuell ist der Wahl-Nordstädter mit seiner ZDF-Dokureihe „Szene Deutschland“ für den Grimme-Preis nominiert. Aufgrund des großen Erfolgs ist für 2017 eine ganze Staffel geplant.

Das Studio B der Stadt- und Landesbibliothek ist ebenerdig zu erreichen. Eine Veranstaltung des Kulturbüros, der Volkshochschule und der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund.

Die Fakten:

Was?              Sascha Bisley „Zurück aus der Hölle“ – Lesung

Wann?            03.04.2017 um 19:30 Uhr

Eintritt?        2,50 €

Wo?                 Stadt- und Landesbibliothek Dortmund
Max-von-der-Grün Platz 1-3 (ehem. Königswall 18)
44137 Dortmund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.